Welche Laufradgrösse ist die Richtige?

Wer auf der Suche nach einem neuen Fahrrad ist, stößt unweigerlich auf die Angaben 28 Zoll Fahrrad, 26 Zoll Fahrrad oder 29 Zoll Fahrrad. Die unterschiedlichen Größen tauchen meist bei einem E-Bike oder Rennrad genauso auf wie bei einem Mountainbike, Citybike oder Trekkingrad.

Was bedeuten diese Angaben?

Die Zollangaben haben, im Gegensatz zu den Angaben bei einem Kinder Fahrrad, wenig mit der Größe eines Fahrrades zu tun, sondern beziehen sich ausschließlich auf die Reifen. Die Zollgrößen 26 Zoll, 28 Zoll und 29 Zoll geben nämlich Auskunft über die Laufradgröße.

Und was sind die Vorteile bei den unterschiedlichen Laufradgrößen?

26 Zoll Reifen sind bei Mountainbikes bislang immer noch die gebräuchlichste Größe. Die Auswahl an unterschiedlichen Reifen ist bei dieser Laufradgröße riesig. Vom profilierten Mountainbike Reifen über Spike Reifen für den tiefsten Winter bis hin zum profillosen Reifen um möglichst viel Speed auf Asphalt aufzubauen ist alles in der Regel problemlos erhältlich. Dadurch lässt sich der Reifen je nach Verwendungszweck ganz individuell auswählen. Dass diese Laufradgröße außerdem auch international am gebräuchlichsten ist, sollten alle bedenken, die gerne auch Fernreisen mit ihren Fahrrädern unternehmen. Ein weiteres Argument für Verfechter der 26 Zoll Reifen ist die höhere Stabilität aufgrund des geringeren Durchmessers. Vor allem für alle, die auch mal mehr Gepäck transportieren müssen ein nicht zu vernachlässigender Faktor.

Im Vergleich dazu bietet ein 28 Zoll Fahrrad vor allem im Gelände meist ein ruhigeres Fahrverhalten, da der Reifen bei Unebenheiten nicht so tief eintaucht. Bei Steigungen laufen 28 er Räder im Allgemeinen wesentlich ruhiger als 26 er Räder und durch den größeren Reifendurchmesser legt man mit der gleichen Anzahl an Pedalumdrehungen eine größere Strecke zurück. Diese Tatsache ist natürlich besonders für den Rennradbereich sehr interessant. Vor allem bei Rennrädern, Citybikes, Trekkingbikes, Cruisern oder E-Bikes ist 28 Zoll die gängigste Größe. Allerdings sind diese Fahrrädertypen meist auch in der 26er Variante erhältlich.

Eine sehr gefragte Alternative für Mountainbikes sind momentan die  29 Zoll Reifen. Ein 29 Zoll Fahrrad bieten vor allem beim Downhill Einsatz  auf steinigem Untergrund mehr Grip und Hindernisse können problemloser überwunden werden als auf 26 er Reifen. Besonders Fahranfängern bieten diese Trendreifen aus den USA eine gute Stabilität in Unwegsamen Gelände. Allerdings bringen die größeren Reifen auch immer mehr Gewicht auf die Strecke, dass bewegt werden muss.